Einigung zwischen Deutscher Bank und Kirch-Erben 900 Millionen Euro Schutzgeld

Mit viel Geld arbeitet die Deutsche Bank ihre Altlasten ab: Für den Vergleich mit den Erben des Medienunternehmers Leo Kirch zahlt die Bank fast eine Milliarde Euro. Mit der späten Einigung will sie auch einen ihrer Vorstandschefs schützen.
Leo Kirch (l.) kurz vor seinem Tod 2011: "Erschossen hat mich der Rolf"

Leo Kirch (l.) kurz vor seinem Tod 2011: "Erschossen hat mich der Rolf"

Foto: MICHAEL DALDER/ REUTERS