Angebliches Preisdumping Zoll ermittelt wegen chinesischer Solarmodule

Rund hundert Beamte des Zolls haben bundesweit Firmensitze und Privatwohnungen durchsucht. Die Antidumping-Maßnahmen der EU sollen umgangen worden sein. Es geht um mindestens 33 Millionen Euro.
Solarmodule in Bayern (Archiv)

Solarmodule in Bayern (Archiv)

Foto: Sven Hoppe/ dpa
rwi/dpa/afp