Zündschloss-Skandal General Motors kauft sich mit Milliardenzahlung frei

General Motors muss im Zuge des Skandals um defekte Zündschlösser rund 900 Millionen Dollar Strafe zahlen. Die Familien der Unfallopfer sollen zusätzlich großzügig entschädigt werden.
General-Motors Zentrale in Detroit: Opfer können auf Entschädigung hoffen

General-Motors Zentrale in Detroit: Opfer können auf Entschädigung hoffen

Foto: STAN HONDA/ AFP
mik/Reuters/AP