Deutsche-Wohnen-Übernahme Vonovia will mit Kapitalerhöhung acht Milliarden Euro einsammeln

Rund 17 Milliarden Euro ließ sich Vonovia Aktien der Deutsche Wohnen kosten. Nun will der größte deutsche Wohnungsvermieter einen Teil der Kaufsumme finanzieren, um den Zusammenschluss abzuschließen.
Der Schriftzug des Wohnungsunternehmens Vonovia an der Firmenzentrale in Bochum (Archivbild)

Der Schriftzug des Wohnungsunternehmens Vonovia an der Firmenzentrale in Bochum (Archivbild)

Foto: Marcel Kusch / dpa
tfb/dpa/Reuters