US-Airline-Krise American muss vier Milliarden einsparen

Der Branchenzweite United steht direkt vor dem Konkurs, und auch die größte Fluglinie Amerikas steckt in extremen Nöten. Im nächsten Jahr will American noch mehr Mitarbeiter entlassen, Flugzeuge einmotten und Bestellungen stornieren.


Kranker Adler: Anders als europäische Carrier kommt American nicht aus der Krise
AFP

Kranker Adler: Anders als europäische Carrier kommt American nicht aus der Krise

Dallas - Vorstandschef Donald Carty sagte, AA müsse jährlich vier Milliarden Kosten einsparen. Er bat die Belegschaft daher, im kommenden Jahr auf Lohnerhöhungen zu verzichten. Dies würde immerhin 130 Millionen Dollar einsparen, teilte das Unternehmen am Freitag in Dallas mit.

In den ersten drei Quartalen dieses Jahres meldete die größte Fluggesellschaft der Welt einen Verlust von drei Milliarden Dollar. Die Hälfte des Sparzieles von vier Milliarden will AA durch Kündigungen von Mitarbeitern, die Stornierung von Bestellungen und durch das Parken von Flugzeugen erreichen.

"Konkursantrag unvermeidbar"

Der Verwaltungsrat der United-Mutter, UAL Corporation, hat derweil am Samstag die Abstimmung über einen Konkursantrag aufgeschoben. Er wolle damit den Managern und Banken Gelegenheit geben, sich über die endgültigen Details eines Finanzierungspakets von 1,5 Milliarden Dollar zu einigen, hieß es in der "New York Times". Das Aufsichtsgremium habe mehrere Stunden lang einen Umstrukturierungsplan diskutiert.

Die zwölf Mitglieder wolltem sich am Sonntag erneut in Chicago treffen. Der Verwaltungsrat werde dann die Konditionen des Deals diskutieren und wahrscheinlich abstimmen. Kurze Zeit später würde dann ein Konkursantrag gestellt.

Größter Airline-Konkurs aller Zeiten

"Wir sind jetzt zu unserer großen Enttäuschung sicher, dass ein Konkursantrag unvermeidbar ist ", erklärten Randy Canale und Scotty Ford, die Führer der Mechanikergewerkschaft. Canale sitzt im UAL-Verwaltungsrat.

Eine Zustimmung des UAL-Aufsichtsgremiums ist für einen Konkursantrag notwendig. Es wäre der größte Airline-Konkurs aller Zeiten. United kontrolliert 20 Prozent des gesamten US-Flugverkehrs und wichtige Transatlantik- und Pazifik-Strecken. Sie hat seit Anfang 2001 insgesamt 3,8 Milliarden Dollar Verluste verbucht.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.