US-Börse Manager sollen über Firmenjetflüge berichten

Hierzulande wird derzeit intensiv über die Offenlegung der einzelnen Vorstandsbezüge diskutiert. Die USA sind da längst einen Schritt weiter. Die amerikanische Börsenaufsicht SEC verlangt sogar Einblicke in Zusatzleistungen, die Top-Manager von ihrem Arbeitgeber in Anspruch nehmen.


Börse in New York: Vertrauen der Anleger wiederherstellen
DPA

Börse in New York: Vertrauen der Anleger wiederherstellen

München - Der SEC-Vorsitzende William Donaldson drängt auf eine härtere Gangart bei den US-Vorschriften zur Veröffentlichung von Managerbezügen. So sollen Aufwandsentschädigungen und Nebenleistungen, zum Beispiel bei der Nutzung von Firmenjets und Firmenappartements, künftig detailliert ausgewiesen werden, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf SEC-Kreise. Auch die Nutzung von zinsgünstigen Krediten von ihrem Arbeitgeber müssen die Manager demnach künftig publizieren.

Die Regeln zur Gehaltstransparenz in den USA gelten im internationalen Vergleich als weit fortgeschritten. Seit dem Bilanzskandal beim Energiekonzern Enron bemüht sich die Finanzaufsicht darum, das Vertrauen der Anleger zum Kapitalmarkt wiederherzustellen. Die SEC fordert seither von Vorständen detaillierte Auskünfte über die Gehaltstruktur. Wenn die Manager schweigen, drohen Klagen vor Gericht.

Auch in Deutschland wird derzeit intensiv über die Veröffentlichung der einzelnen Vorstandsgehälter debattiert. Bislang erfolgt die Bekanntgabe des Einkommens freiwillig. Da die Resonanz aus Sicht der Bundesregierung jedoch zu gering war, hat Justizministerin Brigitte Zypries am vergangenen Freitag ein entsprechendes Gesetz vorgelegt.

Mehrere Großkonzerne aus dem Leitindex Dax Chart zeigen lehnen die Veröffentlichung der Einzelgehälter weiter ab. Entsprechend äußerten sich am Wochenende BMWChart zeigen, DaimlerChrysler Chart zeigen und BASF, die das Salär der Chefetage künftig weiter im Paket ausweisen wollen.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.