SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

26. August 2005, 19:34 Uhr

US-Immobilienmarkt

Greenspan warnt vor Spekulationsblase

US-Notenbankchef Alan Greenspan hat vor einer Spekulationsblase bei Immobilien gewarnt. Sollten die amerikanischen Hauspreise fallen, könne dies drastische Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft haben.

Alan Greenspan: "Liquidität kann leicht verschwinden"
REUTERS

Alan Greenspan: "Liquidität kann leicht verschwinden"

Jackson Hole - Führende US-Finanzexperten wie der Ökonom Robert Shiller sprechen bereits seit längerem von einer viel zu hohen Bewertung des US-Immobilienmarktes. Das Anlegermagazin "Barron's" vergleicht die Hausse des Sektors mit der Spekulationsblase an der Nasdaq Ende 1999.

Erstmalig hat sich jetzt auch Federal-Reserve-Präsident Greenspan zu der Frage geäußert, ob die seit Jahren steigenden Hauspreise ein Problem darstellen. Mit ungewöhnlicher Deutlichkeit kritisierte der Notenbanker die Haus-Hausse. Bei der Jahreskonferenz der amerikanischen Notenbanken in Jackson Hole (Wyoming) schloss er heute einen Preiseinbruch im heiß umkämpften Immobilienmarkt an der Ost- und Westküste nicht aus.

Der gewaltige Zuwachs des Marktwertes beruhe hauptsächlich auf dem Glauben, dass die wirtschaftlichen Risiken gering seien. "Solch ein Anstieg ... wird zu häufig von Marktteilnehmern als strukturell und dauerhaft betrachtet", sagte der Fed-Chef. "Bis zu einem gewissen Grad könnten diese Preissteigerungen die erhöhte Flexibilität und Zähigkeit unserer Konjunktur reflektieren", fügte Greenspan hinzu.

"Was die Leute als Liquidität im Überfluss wahrnehmen, kann aber leicht verschwinden", warnte er. Viele Amerikaner haben in den vergangenen Jahren wegen steigender Eigenheimpreise ihre Hypothekenkonditionen oft mehrfach neu verhandeln können und so Zehntausende Dollar gespart. Der Boom am Immobilienmarkt stützt nach Ansicht der meisten Analysten den privaten Konsum, der wiederum die Hauptstütze der US-Konjunktur ist.

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung