Verbraucher-Beschwerden Kartellamt untersucht Benzinpreise

Die hohen Kraftstoffpreise rufen das Bundeskartellamt auf den Plan. Nach Beschwerden von Verbrauchern und freien Tankstellenbetreibern wird nun der Wettbewerb auf den Benzin- und Dieselmärkten untersucht. Schon im März hatte die Behörde ein "marktbeherrschendes Oligopol" festgestellt.


Bonn - Das Bundeskartellamt untersucht den Wettbewerb auf den Märkten für Benzin und Diesel. Grund seien Beschwerden von Verbrauchern und von freien Tankstellenbetreibern, teilte die Wettbewerbsbehörde in Bonn mit. Viele Autofahrer würden der Preisbildung an Tankstellen grundsätzlich misstrauten. Daneben gebe es aber auch Anschuldigungen von Betreibern freier Tankstellen, die den großen Gesellschaften Marktverzerrung vorwerfen.

Rekordpreise an der Tankstelle: Zwischenbericht erst Ende des Jahres
DPA

Rekordpreise an der Tankstelle: Zwischenbericht erst Ende des Jahres

Bei der Prüfung sollen nun die generellen Marktbedingungen beleuchtet und mögliche Wettbewerbsverzerrungen identifiziert werden. Sollten sich Anhaltspunkte für Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht ergeben, werde man handeln, teilte das Kartellamt mit. Schnelle Ergebnisse sind indes nicht zu erwarten: Ein erster Zwischenbericht der Untersuchung soll Ende des Jahres veröffentlicht werden.

In einer Entscheidung vom März hatte das Kartellamt bereits festgestellt, dass die deutschen Tankstellenmärkte von einem "marktbeherrschenden Oligopol" geprägt seien. Geplant ist laut Kartellamt nun eine sogenannte Sektoruntersuchung. Im Mittelpunkt stehen dabei nicht die Benzinpreise für die Autofahrer, sondern zunächst die Großhandelsmärkte.

Ein weiterer Anlass für die Untersuchung war laut Kartellamt der Zusammenschluss der ostdeutschen Go-Tankstellen der Hanseatic Petrol Vertriebs GmbH (HPV) mit Shell Chart zeigen. Jetzt entfielen in Deutschland rund 73 Prozent des Kraftstoffabsatzes auf die Unternehmen Shell, BP (Aral), ConocoPhillips Chart zeigen (Jet), Exxon Mobil Chart zeigen (Esso) und Total Chart zeigen.

Weitere Gegenstände der Untersuchung sind die wettbewerblichen Auswirkungen von Tankkarten-Systemen und von Markenpartnerverträgen.

wal/Reuters/AFP/ddp

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.