Vermögensbericht Die Welt wird reicher - und Deutschland ungleicher

Das private Geldvermögen ist im vergangenen Jahr erneut gewachsen: 2014 besaßen Privatleute weltweit mehr als hundert Billionen Euro, mehr als eine Milliarde Menschen bilden die globale Mittelschicht. Deutschland aber fällt zurück.
Bootsmesse in Düsseldorf: In Deutschland ist Reichtum besonders ungleich verteilt

Bootsmesse in Düsseldorf: In Deutschland ist Reichtum besonders ungleich verteilt

Foto: Corbis
Je größer der Kreis, desto größer die Vermögen: Wachstum vor allem in Asien

Je größer der Kreis, desto größer die Vermögen: Wachstum vor allem in Asien

Foto: SPIEGEL ONLINE

Top 20 im Jahr 2014 nach Nettovermögen pro Kopf

Land in Euro Plus zu 2013 in % Rang 2000
1 Schweiz 157.450 5,7 1
2 USA 138.710 4,2 2
3 Großbritannien 86.230 16,9 4
4 Belgien 84.770 3,1 3
5 Schweden 82.930 16,9 12
6 Niederlande 78.060 21,3 8
7 Kanada 76.510 9,7 7
8 Japan 73.550 3,5 5
9 Singapur 73.330 4,9 14
10 Taiwan 72.640 7,6 17
11 Dänemark 72.310 16,3 11
12 Neuseeland 65.650 3,6 10
13 Israel 58.910 11,4 13
14 Australien 53.800 8,2 19
15 Frankreich 50.770 3,1 9
16 Italien 49.420 3,4 6
17 Österreich 48.420 2,9 16
18 Deutschland 44.770 5,2 18
19 Irland 43.030 20,7 15
20 Finnland 25.060 1,4 21
Quelle: Allianz SE