Versicherungen Allianz verzeichnet Gewinnsprung

Die Allianz hat die Erwartungen der Finanzmärkte übertroffen: Der Versicherungs- und Bankkonzern steigerte seinen Gewinn im zweiten Quartal um mehr als die Hälfte. Grund dafür sind unter anderem zweistellige Wachstumsraten im Geschäft mit Lebensversicherungen.


Aufwind für die Allianz: Gewinnsteigerung um mehr als die Hälfte
DDP

Aufwind für die Allianz: Gewinnsteigerung um mehr als die Hälfte

München - Der Überschuss stieg von 0,846 Milliarden Euro ein Jahr zuvor auf 1,39 Milliarden, teilte das Unternehmen mit. Der operative Gewinn sei von 2,0 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum auf 2,37 Milliarden Euro geklettert. Der Umsatz stieg von 22,2 auf 23,7 Milliarden Euro. Zu der positiven Entwicklung hätten alle Geschäftssegmente beigetragen, hieß es weiter.

Die Aktie der Allianz zählte am Dienstag mit plus 2,41 Prozent auf 106,40 Euro zu den drei größten Kursgewinnern im DAX. Neben dem Lebensversicherungsgeschäft habe auch der Bereich Vermögensverwaltung (Asset Management) zweistellige Wachstumsraten verzeichnet und von der starken Nachfrage nach Altersvorsorge- und Vermögensanlageprodukten profitiert. Kostensenkungen und eine günstige Entwicklung der Risikovorsorge hätten «eine vorübergehende "Schwäche" im Bankgeschäft ausgleichen können.

In der Schaden- und Unfallversicherung verbesserte sich die Combined Ratio von 92,1 Prozent im ersten Quartal auf 89,8 Prozent. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 92,8 Prozent gewesen. Je weiter diese Schaden-Kosten-Quote unter 100 Prozent liegt, desto profitabler arbeitet ein Versicherer.

Das bilanzielle Eigenkapital (ohne Anteile Dritter) erhöhte sich zum Jahresende um mehr als 20 Prozent auf 36,8 Milliarden Euro. Der ausführliche Zwischenbericht zum 2. Quartal 2005 und weitere Details zum Quartalsergebnis sollen an diesem Freitag veröffentlicht werden.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.