Zum Jahreswechsel Vodafone-Chef tritt überraschend ab

Der britische Telekom-Konkurrent Vodafone muss sich eine neue Führungsspitze suchen: Nick Read hat unerwartet um die Auflösung seines Vertrags gebeten.
Vodafone-Chef Read: Ab Januar nur noch Berater

Vodafone-Chef Read: Ab Januar nur noch Berater

Foto: David Levenson / Bloomberg / Getty Images

Das britische Telekommunikationsunternehmen Vodafone muss sich eine neue Führung suchen. Nick Read werde zum Jahresende seinen Posten aufgeben und bis Ende März kommenden Jahres als Berater zur Verfügung stehen, teilte der Deutsche-Telekom-Konkurrent am Montag in London mit. Übergangsweise werde Finanzvorständin Margherita Della Valle das Unternehmen leiten. Die Suche nach einer Nachfolge sei eingeleitet.

Read arbeitet seit 2001 bei Vodafone, 2018 übernahm er den Posten des Vorstandsvorsitzenden. Zuletzt lief es nicht wirklich rund für den britischen Telekommunikationsanbieter. So fällt die Gewinnentwicklung im Gegensatz zur Konkurrenz für das laufende Geschäftsjahr eher schwach aus.

mik/dpa-AFX

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.