Vertrauliche VW-Unterlagen zeigen Golf-8-Probleme "SOP gefährdet, verspäteter Fehlerabbau, extrem kritisch!"

Beim neuen Golf 8 reihen sich Pannen an Probleme. Vertrauliche Papiere zeigen, wie VW die Planung entglitt. Aktionäre und Kunden sollten offenbar nichts davon erfahren.
Foto: Christophe Gateau / DPA

Krise, morgens um acht. Am 13. April 2018 sitzen in Wolfsburg ein paar der wichtigsten VW-Manager zusammen. Wo stehen wir beim neuen Modell, wo klemmt es? Es gibt da einen Bericht und in dem Bericht ein Blatt, zwei Tage alt, mit dem Aufdruck "Vertraulich". Das Blatt zeigt eine Zackenlinie, die steil nach oben zieht – es ist die Zahl der Fehler, die in einem Prototyp mit dem Kürzel VW 380 stecken. 

Dieses Modell ist nicht irgendein Auto, es ist der Volkswagen schlechthin: der Golf, die achte Generation, die im Herbst 2019 auf den Markt kommen soll. Der Golf steht damals bei 2310 Fehlern; noch sieht es so aus, als kämen die Ingenieure damit klar. Denn neben der steigenden Fehlerkurve zeigt eine dicke rote Linie nach unten. Das ist der Plan. Bis März 2019 soll der Berg abgebaut sein. Auf null. Aber daraus wird nichts, wie Monate später neue interne Berichte zeigen. 

Im Juli melden die Entwickler 3194 "offene Gesamtfehler"; es sind mehr geworden, nicht weniger. Im August 4111. Im Oktober sind es nur noch 3512, aber das ist schnell erklärt: weniger neue Elektronik – weniger Fehler. Die Ingenieure haben, den Papieren zufolge, kapituliert. 

Weiterlesen mit SPIEGEL plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

Ihre Vorteile:

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.
  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.
  • Einen Monat für einen Euro testen. Einmalig für Neukunden.
Jetzt für 1 Euro testen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.