Vorsätzlicher Bankrott Mobilcom-Gründer Schmid bleibt Gefängnis erspart

Der Mobilcom-Gründer und Ex-Milliardär Gerhard Schmid muss nicht ins Gefängnis: Das Kieler Landgericht verurteilte den ehemaligen Mobilfunk-Unternehmer wegen vorsätzlichen Bankrotts in drei Fällen zu einem Jahr und neun Monaten Haft auf Bewährung.
Mobilcom-Gründer Schmid: Vorsätzlicher Bankrott in drei Fällen

Mobilcom-Gründer Schmid: Vorsätzlicher Bankrott in drei Fällen

DDP
kaz/dpa/AP
Mehr lesen über