VW-Affäre Anwalt Kubicki setzt Hartz unter Druck

In der VW-Affäre spielt der streitbare FDP-Politiker Wolfgang Kubicki eine entscheidende Rolle: Er vertritt als Anwalt einen der Hauptbeschuldigten - und behauptet, VW-Personalvorstand Peter Hartz werde binnen einer Woche zurücktreten. Kritiker fragen sich, ob Kubicki nur Wind machen will oder Dokumente in der Hinterhand hält.