VW-Affäre Staatsanwälte wollen "Firmengeflecht" durchleuchten

In der VW-Korruptionsaffäre untersuchen die Staatsanwälte das verdächtige Geflecht von Firmen um den früheren Vorstand der VW-Tochter Skoda, Helmut Schuster. Unterdessen leidet bei Volkswagen auch das Geschäft: Der Konzern soll den Bau von zwei Auslandswerken erst einmal gestoppt haben.