VW-Werk Emden Hagel demoliert bis zu 30.000 Neuwagen

Zerkratzter Lack, eingebeultes Blech: Tischtennisballgroße Hagelkörner haben im VW-Werk Emden bis zu 30.000 Neuwagen beschädigt. Der Schaden könnte sich laut einem Zeitungsbericht auf mehr als 100 Millionen Euro belaufen.


Wolfsburg - Das Unwetter ereignete sich bereits am vergangenen Sonntag. Über dem Werk von Volkswagen Chart zeigen in Emden gingen tischtennisballgroße Hagelkörner nieder. Laut "Süddeutscher Zeitung" wurden dabei bis zu 30.000 Neuwagen beschädigt.

VW in Emden: "Wir überprüfen jeden einzelnen Wagen"
DDP

VW in Emden: "Wir überprüfen jeden einzelnen Wagen"

VW-Sprecher Christoph Adomat sagte der "SZ", dass ein erheblicher Teil der 30.000 Fahrzeuge betroffen sei. Die Schadenssumme lasse sich nicht verlässlich definieren, könne aber einen dreistelligen Millionenbetrag erreichen.

Es handle sich um Lack- und Blechschäden, Scheiben seien nicht zerborsten. Adomat sagte, dass VW gegen Hagelschäden versichert sei.

"Wir überprüfen jeden einzelnen Wagen penibel. Unsere Käufer haben ein Recht darauf, ein Auto in erstklassiger Qualität zu bekommen, das müssen wir sicherstellen."

wal/AP/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.