Waggonbestellung Bahn und Bombardier besiegeln Milliardengeschäft

Die Deutsche Bahn auf Einkaufstour: Für einen Milliarden-Betrag will das Unternehmen beim kanadischen Bombardier-Konzern neue Doppelstockwagen kaufen - und damit in Zeiten schwächelnder Wirtschaft ein Signal setzen.


Berlin - Für bis zu 1,5 Milliarden Euro will die Deutsche Bahn insgesamt 800 Doppelstockwagen beim kanadischen Mischkonzern Bombardier kaufen: Beide Unternehmen unterzeichneten dazu einen Rahmenvertrag, teilte die Deutsche Bahn am Montag mit. Die Bahn sieht sich damit gerüstet für die kommenden Nahverkehrsausschreibungen, um die sich auch private Bahnunternehmen bewerben. Die neuen energiesparenden Züge sollen in diesem Bereich zum Einsatz kommen.

Doppelstockwagen der Bahn: Fahren ohne Lokomotive
DDP

Doppelstockwagen der Bahn: Fahren ohne Lokomotive

Nach Angaben von Bombardier-Chef André Navarri handelt es sich dabei um den "größten Fahrzeug-Rahmenvertrag, den die Deutsche Bahn jemals an einen einzelnen Lieferanten vergeben hat". Bahn Bahn-Chef Hartmut Mehdorn sprach von einem "wirtschaftspolitischen Zeichen" in "schwierigen Zeiten".

Mit der neuen Generation von Doppelstock-Fahrzeugen könnten erstmals Doppelstock-Fahrzeuge mit Triebzug-Technologie kombiniert werden. Die angetriebenen Wagen machen die Lokomotive entbehrlich, wenn das betriebwirtschaftlich angebracht erscheint. "Je nach Einsatzzweck in den jeweiligen Nahverkehrsnetzen ist aber auch die Bestellung von Einzel-, Steuer- oder Mittelwagen möglich", sagte DB-Regio-Vorstandschef Ulrich Homburg.

Mit dem Großauftrag setzt die Bahn die Investitionen in ihre Zugflotte fort. Erst Mitte Dezember hatte Mehdorn beim Bombardier-Konkurrenten Siemens 15 ICE-3 Hochgeschwindigkeitszüge für rund 500 Millionen Euro bestellt. Dazu besteht die Option, in zwei bis drei Jahren weitere Züge zu beziehen. In diesem Jahr soll noch eine Bestellung von 300 Fahrzeugen für den Fernverkehr auf Intercity-Niveau hinzu kommen, mit denen die in die Jahre gekommenen Züge nach und nach ersetzt werden sollen.

Seit der Bahnreform 1994 hat die Bahn über 1600 Doppelstockwagen gekauft, insgesamt fahren bei DB Regio mehr als 2000 "Dostos".

cwi/AP/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.