Weihnachtsquartal Amazon verbucht Umsatzplus, Gewinn sinkt

Gemischtes Weihnachts-Ergebnis für den Internet-Versandhändler Amazon: Zwar stiegen die Umsätze, dennoch verzeichnete das Unternehmen im Schlussquartal weniger Gewinne als im Vorjahr. Grund waren größere Investitionen und höhere Steuern. Die Aktie legte nachbörslich zu.


Los Angeles – Der Reingewinn sei im vierten Quartal auf 98 Millionen Dollar - oder 23 Cent je Aktie - von 199 Millionen im Vorjahreszeitraum gesunken, teilte der Konzern am Abend nach US-Börsenschluss mit. Börsianer hatten indes einen noch geringeren Gewinn von 21 Cent je Aktie erwartet. Der Umsatz stieg um rund ein Drittel auf 3,99 Milliarden Dollar.

Im harten Wettbewerb mit dem Internet-Auktionshaus Ebay hatte sich Amazon in der Vergangenheit stark auf die Steigerung des Umsatzes konzentriert - geringere Gewinnmargen sind die Folgen. Außerdem hat Amazon in die Technik investiert. Anleger quittierten das Ergebnis mit Käufen: Im nachbörslichen Handel stieg die Amazon-Aktie um vier Prozent auf 40,26 Dollar.

reh/AP/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.