Zur Ausgabe
Artikel 38 / 91
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Wenig Lust aufs Kabel

aus DER SPIEGEL 33/1987

Bundespostminister Christian Schwarz-Schilling (CDU) hat die Lust der Bundesdeutschen, sich über Kabel ein vielfältiges TV-Programm in die Wohnung zu holen, gründlich überschätzt. Bis zum 30. Juni dieses Jahres hatte die Post Fernseh-Kabel für 7,4 Millionen Wohnungen gelegt, aber nur 2,7 Millionen Haushalte ließen eine Anschlußbuchse installieren; Im Bundeskabinett hatte der kabelbegeisterte Postminister versprochen, daß die Anschlußdichte - laut Gutachten des Bundesrechnungshofs »von ausschlaggebender Bedeutung« für die Wirtschaftlichkeit der Verkabelung - kontinuierlich steigen werde. Bleibt die Anschlußdichte aber, wie von Kritikern prophezeit, auf dem heutigen Niveau von deutlich unter 40 Prozent hängen, kann Schwarz-Schilling alle Hoffnung fahrenlassen, die verbuddelten Milliarden über Gebühren wieder hereinzuholen.

Zur Ausgabe
Artikel 38 / 91
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.