Zur Ausgabe
Artikel 33 / 135
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

DEUTSCHE BAHN Weniger Jobs

aus DER SPIEGEL 7/1999

Die Deutsche Bahn AG, das größte bundeseigene Unternehmen, plant einen drastischen Personalabbau, der deutlich höher ausfallen wird als bisher bekannt. Bereits in diesem Jahr soll die Zahl der Eisenbahner um bis zu 18 000 schrumpfen. Bis zum Jahr 2003, erfuhr die Bundesregierung jetzt aus Frankfurt, möchte die Bahn den Personalbestand um nahezu 60 000 auf 193 000 Mitarbeiter reduzieren. Damit würde fast jeder vierte Job gestrichen. Besonders rigoros sollen die Stellen im Bereich Netz von 71 000 auf 40 000 abgebaut werden. Das soll durch »volle Ausschöpfung des Potentials aus Fluktuation, Vorruhestand etc.«, so ein internes Bahnpapier, erreicht werden. Bahnchef Johannes Ludewig spricht von einer »notwendigen Personalanpassung«.

Zur Ausgabe
Artikel 33 / 135
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.