Zur Ausgabe
Artikel 41 / 83
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Weniger US-Teile im Airbus?

*
aus DER SPIEGEL 13/1984

Amerikanische Hersteller von Flugzeugteilen sorgen sich um ihre Aufträge aus Europa: In den nächsten Tagen wollen Vertreter großer Firmen wie Garrett Corporation oder Rockwell nach Bonn, Paris und London reisen, um zu erkunden, wie ihre Chancen für ihre Beteiligung am neuen Airbus A 320 stehen. Für die Amerikaner geht es um Aufträge von 200 bis 300 Millionen Dollar. Airbus Industrie - beteiligt sind die Bundesrepublik, Frankreich, Großbritannien und Spanien - will elektronische Ausrüstungen und Triebwerke vom günstigsten Anbieter kaufen, hat jedoch erkennen lassen, daß hierfür inzwischen auch immer mehr europäische Firmen in Frage kämen. Die amerikanischen Hersteller befürchten, daß die Europäer von US-Lieferungen unabhängiger werden wollen, weil Washington immer wieder mit einer Verschärfung der Handelsbeschränkungen für technologisch hochwertige Ware droht.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 41 / 83
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.