Zur Ausgabe
Artikel 26 / 67

Werbung: Lob für das gewisse Etwas

aus DER SPIEGEL 53/1979

Die Bundespost und die Bausparkasse Wüstenrot, so meinen Reklameprofis, machten 1979 die interessanteste und einfallreichste Werbung. 45 Medienexperten kürten die Werbebotschaften dieser Unternehmen im Branchendienst »Kontakter« zur Anzeige und zur Kampagne des Jahres. Mit dieser Wahl kündigt sich nach Ansicht der »Kontakter«-Redaktion ein neuer Trend an: Nicht allein »knallharte« Verkaufsanzeigen seien gefragt, sondern »Motive, die das gewisse Etwas« haben. So sei es dem Frankfurter Young-&-Rubicam-Team in der Wüstenrot-Anzeige gelungen, »emotional« die Vorteile des Bausparens zu dokumentieren. Und die Düsseldorfer GGK-Mannschaft habe mit ihrer Kampagne die Bundespost »von ihrem über Jahrzehnte angesetzten Gilb-Image befreien« können. Daß sich dabei auch noch verdienen läßt, erfuhr die Post am 6. August, als im SPIEGEL die Doppelseite mit dem Bild der idyllischen Fidschi-Insel Nggamea und der Telephonnummer 00612207411 erschien. Unzählige Bundesbürger wollten wissen, was es mit der Telephonnummer auf sich hat -- und erreichten die Zeitansage in Sydney. Gebühr pro Minute: 12,93 Mark.

Zur Ausgabe
Artikel 26 / 67
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.