Zur Ausgabe
Artikel 41 / 104
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

WestLB baut Touristik-Holding

aus DER SPIEGEL 42/1992

WestLB-Chef Friedel Neuber will seinen 34-Prozent-Anteil an der Fluggesellschaft LTU mit der britischen Reisebüro-Kette Thomas Cook und einer Beteiligung an dem hannoverschen Reiseveranstalter TUI in einer Holding-Gesellschaft zusammenfassen. Nach der bisherigen Darstellung wollte die WestLB nur 10 Prozent an der Cook-Gruppe übernehmen, die restlichen 90 Prozent sollte die LTU erwerben. Nun jedoch wird die WestLB mit bis zu 85 Prozent bei Cook einsteigen, die LTU soll nur noch Minderheitsgesellschafter sein. An der TUI hingegen wird sich die WestLB-Touristik-Holding nur indirekt beteiligen. Neuber will bei der Poolgesellschaft Walter Kahn einsteigen, die insgesamt 30,2 Prozent an der TUI hält. Einige der insgesamt 17 Poolgesellschafter wollen ihre TUI-Anteile verkaufen, andere brauchen Geld für eine bevorstehende Kapitalerhöhung bei der TUI. Mit der Beteiligung an der Poolgesellschaft, eventuell sogar im Bunde mit zusätzlichen Partnern, könnte Neubers Holding in die TUI hineinregieren, ohne einen Einspruch des Kartellamtes befürchten zu müssen.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 41 / 104
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.