Wettbewerb Brüssel stoppt Alu-Fusion


Brüssel - Die Fusion der schweizerischen Algroup, der französischen Pechiney und der kanadischen Alcan zu einem der weltweit größten Aluminiumkonzerne kann zunächst nicht wie geplant vollzogen werden. Die EU-Kommission erlaube nur die Verbindung Algroup/Alcan mit Auflagen, teilte die Kommission am Dienstag in Straßburg mit.

Pechiney hatte zuvor mitgeteilt, der Dreier-Zusammenschluss werde in einer veränderten Form in Brüssel neu angemeldet werden. Die Übernahme von Pechiney durch Alcan wurde deshalb zunächst zurückgezogen, berichtete die Kommission.

Die Kommission hatte besonders die Märkte der Aluminiumprodukte für Lebensmitteldosen, für die Automobilindustrie und Verpackung ins Visier genommen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.