Zahlungsnot Kreditkrise erfasst Bauindustrie - Milliardenprojekte in Gefahr

Die weltweite Kreditkrise weitet sich auf den Gewerbesektor aus: Selbst renommierte Unternehmen geraten in Zahlungsnot. In Las Vegas kann der Betreiber eines milliardenschweren Kasino-Projekts einen Kredit der Deutschen Bank nicht zurückzahlen.


Las Vegas - Bislang brachte die Kreditkrise vor allem Privatleute und Finanzunternehmen in die Bredouille - inzwischen fordert sie auch auf dem Business-Sektor prominente Opfer. Neuester Fall ist der Bauherr eines drei Milliarden Dollar schweren Kasino-Projekts in Las Vegas: Das Unternehmen 3700 Associates LLC kann nach eigenen Angaben seinen Verpflichtungen aus einem Kredit der Deutschen Bank über 760 Millionen Dollar (514 Millionen Euro) nicht mehr nachkommen.

Bürogebäude in Manhattan: Zahlungsausfälle bei Geschäftsimmobilien
AFP

Bürogebäude in Manhattan: Zahlungsausfälle bei Geschäftsimmobilien

Diese Entwicklung komme angesichts der jüngsten Herausforderungen auf dem Immobilienmarkt nicht überraschend, verteidigte sich Ian Bruce Eichner, Chef von 3700 Associates LLC. Er versuche nun zusammen mit der Deutschen Bank und dem Institut Merrill Lynch, neue Investoren zu finden.

Das Projekt Cosmopolitan Resort & Casino ist auf 2998 Zimmer angelegt und soll nach der bisherigen Planung Ende 2009 eröffnen. Die meisten Zimmer werden an Privatinvestoren verkauft, die die Zimmer wiederum an Hotelgäste vermieten und die Einnahmen mit dem Management der Anlage teilen. Die Bauarbeiten begannen bereits im Oktober 2005.

Laut "Wall Street Journal" ist 3700 Associates LLC längst nicht der einzige Geschäftstreibende in Zahlungsnot: Immer mehr finanzstarke US-Unternehmen bekämen Probleme, kurzfristige Kredite zurückzuzahlen, die sie zu Boomzeiten in den frühen neunziger Jahren aufgenommen haben, berichtet das Blatt.

Erst kürzlich stürzte der Aktienkurs der Centro Properties Group of Australia in den Keller, da die Unternehmensgruppe einen Kredit über 3,4 Milliarden Dollar nicht pünktlich zurückzahlen konnte. Der Centro Properties Group gehören zahlreiche US-Einkaufszentren, sie ist eines der größten Unternehmen auf diesem Sektor.

Auch der Investor Harry Macklowe, dem zahlreiche Bürogebäude in Manhattan gehören, meldete unlängst Zahlungsnot an. Sein Kredit über sieben Milliarden Dollar wird im Februar fällig.

Die Abschreibungen großer Banken durch die US-Kreditkrise stehen kurz vor der 100-Milliarden-Dollar-Marke. Nun bricht das labile System mit den heiklen Sicherheiten auch auf dem Geschäftssektor zusammen. Kaum noch ein Investor ist bereit, die Risiken dieser Kredite zu tragen - das Geschäft strauchelt, die Bauunternehmen bekommen kaum noch Kredite.

Nach Schätzungen der Rating-Agentur Moody's Investors Service dürften zudem die Zahlungsausfälle für Immobilienkredite in der Bau- und Hotelbranche deutlich steigen. Die Ausfalle im Bausektor schätzt Moody's auf bis zu zwölf Prozent, die im Hotel- und Freizeitsektor auf sechs Prozent.

ssu/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.