Zwickel-Nachfolge Peters soll IG-Metall-Chef werden

Jürgen Peters soll Nachfolger von IG-Metall-Chef Klaus Zwickel werden. Der Vorstand der Gewerkschaft hat sich am Dienstag mit überraschend großer Mehrheit für den bisherigen stellvertretenden IG-Metall-Vize ausgesprochen.


Setzte sich gegen den Widerstand seines Chefs durch: IG-Metall-Vize Peters
DPA

Setzte sich gegen den Widerstand seines Chefs durch: IG-Metall-Vize Peters

Dresden - Der Abstimmung waren hektische Verhandlungen hinter den Kulissen vorausgegangen. Ursprünglich hatte Zwickel dem geschäftsführenden Vorstand den baden-württembergischen Bezirkschef Berthold Huber den Vorzug geben wollen.

Bei der ersten Abstimmung hatte sich dann ein Patt zwischen Peters und dem baden-württembergischen Bezirksleiter ergeben. Um dieses Patt aufzulösen, schlug IG-Metall-Chef Klaus Zwickel daraufhin Peters als Ersten und Huber als Zweiten Vorsitzenden vor. Peters erhielt schließlich nur eine Gegenstimme, zwei der 40 anwesenden Vorstandsmitglieder enthielten sich.

Die Personalentscheidung gilt als Richtungweisend für den weiteren Kurs der IG Metall. Peters gilt als kämpferisch, während Huber als Mann der leisen Töne gilt. Endgültig fällt die Entscheidung über den neuen Vorsitzenden aber erst auf dem Gewerkschaftstag im Oktober.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.