Zur Ausgabe
Artikel 72 / 119
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Altersschwache Reaktoren

aus DER SPIEGEL 15/1993

Nahezu jeder siebte Kraftwerksreaktor in den USA muß möglicherweise wegen mangelhafter Sicherheit des stählernen Druckgefäßes vorzeitig stillgelegt werden. Die amerikanische Atomaufsichtsbehörde NRC hat in den vergangenen Monaten sämtliche Atomkraftwerke in den USA einer eingehenden Prüfung unterzogen, nachdem im Dezember vorletzten Jahres der 32 Jahre alte Reaktor im Kraftwerk Yankee Rowe in Massachusetts deaktiviert werden mußte: Die bei den Kettenreaktionen freiwerdende Neutronenstrahlung hatte den Stahl des Druckgefäßes vorzeitig brüchig werden lassen. Bei der NCR-Überprüfung fanden die Untersucher an 15 der insgesamt 111 Reaktoren starke Neutronenschädigungen an den Druckgefäßen - ein sicheres Zeichen, daß die Anlagen schneller altern als von den Konstrukteuren vorhergesehen. Die betroffenen Druckgefäße sollen nun einer gründlichen Analyse unterzogen werden, bevor eine Entscheidung über Stillstand oder Weiterbetrieb fällt.

Zur Ausgabe
Artikel 72 / 119
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel