Zur Ausgabe
Artikel 66 / 114
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

ANTHROPOLOGIE Auf den Spuren der Schweine

aus DER SPIEGEL 12/2007

Vor etwa 4000 Jahren begann die jungsteinzeitliche Besiedlung Ozeaniens, und es gibt wohl kaum eine menschliche Wanderungsbewegung, die komplizierter verlief - liegen in dieser Region des Pazifiks doch insgesamt über 7500 Inseln, von denen heute etwa 2100 bewohnt sind. Woher genau die Ureinwohner von Hawaii, den Fidschi-Inseln und Mikronesien stammen, dieses Puzzle versuchen Forscher mit Hilfe von archäologischen Funden, Sprach- und Genanalysen zu lösen. Auch das Erbmaterial der Haustiere, welche die Steinzeitbauern einst auf ihren kleinen Holzbooten mitbrachten, könnte Aufschluss über die genaue Reiseroute geben. Ein internationales Forscherteam hat nun Gewebeproben von Schweinen unter anderem aus Hawaii, Neuguinea, Taiwan, den Philippinen und dem asiatischen Festland verglichen. Das überraschende Ergebnis: Eine aufgrund von archäologischen Funden immer wieder beschriebene Massenwanderung von Taiwan über die Philippinen bis hin nach Neuguinea fand offenbar ohne Schweine statt. Diese gelangten wohl eher aus der Gegend von Vietnam nach Ozeanien.

Zur Ausgabe
Artikel 66 / 114
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.