Zur Ausgabe
Artikel 46 / 120
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Betrugsverdacht gegen 3-D-Verleger

aus DER SPIEGEL 21/1995

»Magische Augen« bescherten dem Münchner Verleger Marcel Nauer (ArsEdition) Erfolg und Anerkennung. Mit dreidimensionalen Illusionsbildern unter dem Titel »Das Magische Auge« in drei Werken veröffentlicht, steigerte Nauer den Verlagsumsatz 1994 gleich um das Dreifache auf 65 Millionen Mark. Jetzt hat der Verleger, der sich zuvor auf Kinderbücher spezialisiert hatte, Ärger mit der Kinderbuchautorin Sara Ball. Nachdem Wirtschaftsprüfer ermittelt hatten, daß ihr für die Jahre 1992 und 1993 Honorare für viele Werke in Höhe von 86 110,87 Mark vorenthalten worden waren, kündigte Ball alle Verträge mit ArsEdition, mehr als 30 an der Zahl. Weil Nauer die Bücher weiterhin vertrieb, bemühte Ball die Justiz. Das Landgericht München I gab der Autorin in vollem Umfang Recht, das Oberlandesgericht München bestätigte jetzt weitgehend den erstinstanzlichen Anspruch. In diesem Urteil wird insbesondere die »unzulässige Honorarabrechnungspraxis« gerügt. ArsEdition habe für die Auslandslizenzgeschäfte keinerlei schriftliche Vereinbarungen vorlegen können und sich statt dessen auf mündliche Absprachen mit den dortigen Partnern berufen. Das sei aber »absolut unüblich« und müsse bei Ball den Eindruck hervorrufen, der Verlag wolle die Abrechnungsgrundlagen »verschleiern, um eine Prüfung zu erschweren«. Der Autorin sei ein »erheblicher Honorarausfall« entstanden, rügten die Richter. Da der Verlag neben den vier besagten Werken auch andere Titel von Ball ins Ausland liefere, sei davon auszugehen, daß »noch weitere Honorarzahlungen vorenthalten wurden«. Der dringende Verdacht der Autorin, sie sei »bewußt hintergangen« worden, sowie die bestehende Wiederholungsgefahr rechtfertigten die fristlose Kündigung aller Verträge. Inzwischen ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft wegen Betrugsverdacht gegen Nauer.

Anm. d. Red.: Das Ermittlungsverfahren gegen Marcel Nauer wurde – noch bevor es zu einer Einvernahme von Marcel Nauer kam – von der Staatsanwaltschaft München wieder eingestellt.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 46 / 120
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.