Zur Ausgabe
Artikel 103 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

PFLANZEN Bisswunden im Blatt

aus DER SPIEGEL 5/2002

Wenn sich Insekten an Blättern laben, richten sie offenbar größeren Schaden an, als mit dem bloßen Auge zu erkennen ist. Biologen von der University of Illinois in Champaign konnten mit einer neuartigen Spezialkamera die Fotosynthese-Aktivität der Blätter messen. Dabei stellten sie fest, dass diese auch weit entfernt von der unmittelbaren Bissstelle abnimmt. In Mitleidenschaft gezogen wird ein Blattareal, das drei- bis sechsmal so groß wie die vertilgte Fläche ist. Die Ergebnisse mit Pastinak-Pflanzen im Labor zeigten, dass sich in den befallenen Blättern die Synthese von Abwehrstoffen gegen die Schädlinge fast um das Achtfache erhöht - die Pflanze, so scheint es, reduziert ihre Fotosynthese-Aktivität gezielt, um die Produktion der Selbstverteidigungsstoffe ankurbeln zu können.

Zur Ausgabe
Artikel 103 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.