Corona-Variante B.1.1.7 Virologen sehen kurzes Zeitfenster, um Mutante im Keim zu ersticken

»Wir müssen jetzt was machen«: Der Virologe Christian Drosten hält es für möglich, die in Großbritannien entdeckte Corona-Mutation einzudämmen. Für entscheidend hält seine Kollegin Ulrike Protzer das Verhalten der Bürger.
Analyse von Virenproben an der Universität Aalborg in Dänemark

Analyse von Virenproben an der Universität Aalborg in Dänemark

Foto: HENNING BAGGER/EPA-EFE/Shutterstock
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

chs/dpa