Pandemie WHO meldet Rekord an neuen Corona-Infektionen

Am Sonntag sind so viele Neuinfektionen wie noch nie an einem Tag seit Ausbruch der Coronakrise registriert worden. Die meisten Fälle treten in Indien, den USA und Brasilien auf.
Test in Neu-Delhi: Indien gehört bei den Corona-Infektionen zu den am stärksten betroffenen Ländern

Test in Neu-Delhi: Indien gehört bei den Corona-Infektionen zu den am stärksten betroffenen Ländern

Foto:

PRAKASH SINGH / AFP

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat erneut einen Rekord an neu gemeldeten Corona-Fällen innerhalb eines Tages registriert. Weltweit wurden zuletzt 307.930 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Das geht aus am Sonntag veröffentlichten WHO-Daten hervor.

Damit handelt es sich um rund tausend Fälle mehr als beim jüngsten Höchststand vor einer Woche. So sind seit Bekanntwerden des Erregers Sars-CoV-2 Ende vergangenen Jahres weltweit mehr als 28,6 Millionen Infektionen gemeldet worden.

Die Dunkelziffer ist allerdings nach Einschätzung von Experten erheblich. Spitzenreiter bei den neuen Fällen sind nach absoluten Zahlen Indien, die USA und Brasilien. Auf Platz vier liegt Spanien mit rund 12.000 Neuinfektionen binnen einem Tag.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr als 917.000 Infizierte sind nach der WHO-Statistik (Stand Sonntag, 13.00 MESZ) bislang weltweit gestorben. Die Zahl der täglich gemeldeten Todesfälle blieb zuletzt laut WHO-Daten relativ konstant. Am Sonntag wurden rund 5500 Tote in 24 Stunden registriert.

sen/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.