DER SPIEGEL

Trotz nuklearer Belastung Fukushima-Wasser soll ins Meer - wie gefährlich ist das?

In Fukushima lagert seit Jahren verseuchtes Wasser, nun soll es ins Meer geleitet werden. Klingt verstrahlt. Doch das Problem ist ein anderes.
Anmerkung der Redaktion: Im Video wird gesagt, Tritium sei ein Isotop von Wasser. Richtig ist: Es ist ein Isotop von Wasserstoff.

(Video)
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.