Zur Ausgabe
Artikel 82 / 115

Artenschutz Gefährdete Flugkünstler

aus DER SPIEGEL 31/1994

Sie gelten für asiatische Feinschmecker als Delikatesse, und außerdem grassiert im chinesischen Kulturkreis die Mär, ihr Verzehr könnte die Jugend erhalten oder zurückbringen: Es geht um die Nester der Salanganen. Dies sind schwalbenartige Schnellflieger aus der Familie der Segler, die in Indonesien, Burma, Malaysia und Thailand meist in nur schwer zugänglichen Kalksteinhöhlen brüten und ihre Nester aus härtendem Speichel bauen. Bei der Jagd auf die steinharten Leckerbissen werden regelmäßig auch die Eier zerstört und die Jungvögel getötet. Kilogrammpreise von umgerechnet bis zu etwa 6000 Mark sorgen dafür, daß sich immer wieder Nestsammler finden, die ihr Leben bei den Klettertouren riskieren. 1992 wurden allein in Hongkong 133 Tonnen oder 17 Millionen Nester eingeführt. Um die Ausrottung der Vögel zu verhindern, schlagen Experten des World Wide Fund for Nature vor, die Salanganen umgehend in die Liste der gefährdeten Tierarten aufzunehmen.

Zur Ausgabe
Artikel 82 / 115
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.