Zur Ausgabe
Artikel 74 / 101

LUFTFAHRT Gefährdete Helfer am Himmel

aus DER SPIEGEL 8/2009

Rettungshubschrauber weisen die höchste Absturzrate im Flugverkehr auf. Vor allem bei den Besatzungen von amerikanischen Helikoptern sei die Todeszahl »alarmierend«, heißt es in einer Studie der Universität Chicago. Demnach starben seit 1972 insgesamt 230 US-Piloten bei Einsätzen der Luftambulanz, aber nur 34 Patienten. Schuld an den Unglücken sind offenbar mangelhafte Sicherheitsstandards (die Piloten dürfen auch bei widrigem Wetter losfliegen), aber auch die oft schlechten Landemöglichkeiten. Allein seit Dezember 2007 ereigneten sich in den USA neun tödliche Abstürze.

Zur Ausgabe
Artikel 74 / 101
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.