Zur Ausgabe
Artikel 80 / 100
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

KLIMA Geschrumpfte Alpen

aus DER SPIEGEL 37/2006

Die Alpen waren einst viel höher und sind das Produkt gewaltiger Klimaschwankungen. Diese Hypothese vertritt ein Geologenteam um Sean Willett von der University of Washington. Ursprünglich entstand das Gebirge durch den Zusammenprall von Kontinentalplatten, wodurch die Erdkruste bis auf rund 6000 Meter Höhe aufgeknautscht wurde. Wie Sedimente im südlichen Alpenvorland beweisen, begann vor etwa fünf Millionen Jahren jedoch eine heftige Erosion. Willets Erklärung: Erst trocknete eine mehrere zehntausend Jahre andauernde Dürre das Mittelmeer aus, bis der Meeresspiegel fast fünf Kilometer tiefer lag als heute - dann schlug das Klima um und brachte schier endlose Regenfälle. Aufgrund des großen Gefälles bis zum abgesenkten Mittelmeer fraßen sich nun reißende Wassermassen tief in die Bergflanken. Dabei wurden die Alpen massiv abgehobelt. Erst nach rund drei Millionen Jahren ließ die Sintflut nach - übrig blieb das Gebirge in seiner heutigen geschrumpften Form.

Zur Ausgabe
Artikel 80 / 100
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.