Zur Ausgabe
Artikel 80 / 119
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

MEDIZIN Gesunde Softies

aus DER SPIEGEL 19/2007

Männer mit femininen Seiten wie etwa der britische Promikoch Jamie Oliver, im Trendjargon Metrosexuelle genannt, leben womöglich länger als echte Machos. Auf jeden Fall erleiden sie seltener einen Herzinfarkt. Dies melden Wissenschaftler um Kate Hunt von der Glasgow University, die 1998 über 700 Männer im Alter von damals 55 Jahren auf maskuline und feminine Charakterzüge hin untersucht haben. Einen hohen »Männlichkeits-Score« erzielte, wer sich führungsstark, aggressiv, risikofreudig, unabhängig und prinzipientreu zeigte. Herzlichkeit, Anteilnahme, Mitgefühl und Sensibilität wurden hingegen als weibliche Züge eingestuft. Neun Jahre später zeigt sich: Männer mit femininen Eigenschaften fühlen sich weniger gestresst und leiden seltener an Herzkrankheiten als harte Kerle.

Zur Ausgabe
Artikel 80 / 119
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.