Zur Ausgabe
Artikel 73 / 95
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hühnerhalle statt Käfig

*
aus DER SPIEGEL 7/1986

Daß moderne Hühnerhaltung auch ohne die engen Käfige der Legebatterien funktionieren kann, haben Versuche in der Schweiz gezeigt. Dort wird schon in mehr als 20 Betrieben ein am Institut für Tierproduktion der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich entwickeltes »Volierensystem« erprobt, bei dem sich jeweils 1000 Tiere in eine große, mit Sitzstangen ausgestattete Halle teilen. Auf einer Fläche mit Einstreu können die Tiere bei Tageslicht scharren und ihre Rangordnungskämpfe ausführen; ihre Eier legen sie in Nestern ab, die in relativer Dunkelheit angebracht sind. In dieser Umgebung, so betont Detlef W. Fölsch von der ETH, könnten die Tiere »ihren natürlichen und angeborenen Verhaltensweisen nachgehen«. Dabei verzichtet das System nicht auf moderne Technik: Die Eier werden automatisch abtransportiert, die Versorgung mit Futter und Wasser erfolgt maschinell.

Zur Ausgabe
Artikel 73 / 95
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.