Zur Ausgabe
Artikel 79 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kalter Strahl

aus DER SPIEGEL 15/1972

Das einzige verständliche Wort in der Pressemitteilung heißt »sprungfederähnlich«. So nämlich sind fünf Wendeln aus Niob-Rohr beschaffen, und sie sind Kernstücke eines »völlig neuartigen Teilchenbeschleunigers«, dessen erste Stufe das Kernforschungszentrum Karlsruhe Ende letzten Monats in Betrieb nahm. Bislang hatten die Teilchenströme, zwecks Erforschung atomarer Zusammenhänge, in »Pakete kurzer Dauer zerhackt« werden müssen und benötigten elektrische Leistung von einigen Millionen Watt pro Streckenmeter, um mit hinlänglicher Wucht auf ihr Ziel zu treffen. Beim neuen Protonen-Beschleuniger hingegen genügen einige Watt pro Meter, weil die ganze Angelegenheit nahe an den absoluten Nullpunkt, auf minus 271 Grad Celsius, heruntergekühlt und damit supraleitend wird. Statt der Pakete strömt nun ein »Dauerstrahl«.

Zur Ausgabe
Artikel 79 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.