Zur Ausgabe
Artikel 60 / 105
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

ROBOTER Kampfautomat im Schlamm

aus DER SPIEGEL 51/2009

Schneller als gedacht scheint sich der Wunsch der Bundeswehr zu erfüllen, ähnlich wie die USA bald fahrbare Roboter für den Kriegseinsatz zu besitzen. Der in Bayern entwickelte »Gecko TRS« hat vorige Woche wichtige Kommunikationstests im freien Feld bestanden. Das unbemannte, drei Tonnen schwere Gefährt kann auf der Stelle drehen und lässt sich per Satellit aus einer Entfernung von über tausend Kilometern fernsteuern. Testfahrten im Schlamm zeigten, dass das mit Waffen, Nachtsichtgerät und Lasern ausstattbare Vehikel im Gelände Steigungen von bis zu 45 Grad erklimmt. Mit dem zusätzlichen Elektromotor kann es fast geräuschlos fahren. Nach Auskunft der Herstellerfirma Base Ten nahe München werden die beiden vom Heer bestellten Prototypen bereits im August nächsten Jahres ausgeliefert.

Zur Ausgabe
Artikel 60 / 105
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.