Zur Ausgabe
Artikel 71 / 84

Lebensgefahr durch Wabbeltiere

aus DER SPIEGEL 43/1976

Kinder, die gern an Spiel- und Scherzartikeln aus weichem PVC-Kunststoff herumknabbern, befinden sieh in tödlicher Gefahr -- wenn sie das wabbelige Material versehentlich verschlucken. Die darin enthaltenen sogenannten Weichmacher -- in Wabbeltieren beispielsweise mehr als die Hälfte -- verhärten sich zum Teil im Magen-Darm-Trakt, werden scharfkantig und können, »wenn sie sich verkeilen«, sogar die Darmwand durchstoßen. Darauf weist der Stuttgarter Chemiker Ulrich Rüdt im »Bundesgesundheitsblatt« hin -- beim Verschlucken einer Käseimitation war es zu einem Todesfall gekommen. Solche Attrappen seien zwar seither verboten, erläutert Rüdt, jedoch könnten sieh Wabbeltiere als »nicht minder gefährlich« erweisen. Im Magen eines Testschweines, das mit einem solchen Kunststoffstück gefüttert wurde, fand sich hei der Schlachtung ein »glashart gewordenes Partikel«, das »mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit« die Darmwände durchstoßen hätte.

Zur Ausgabe
Artikel 71 / 84
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.