Zur Ausgabe
Artikel 79 / 90
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Lungenkrebs durch Abgase

*
aus DER SPIEGEL 37/1985

Erst stirbt der Wald, dann stirbt der Mensch - nur ein griffiger Slogan der Umweltschützer? Am Beispiel der Stadt Saarbrücken hat der Arbeitsmediziner Professor Hermann W. Beckenkamp jetzt nachgewiesen, daß Lungenkrebsfälle überall dort besonders häufig vorkommen, wo auch die Bäume überdurchschnittlich schwere Schäden aufweisen. Entlang den Hauptverkehrslinien Saarbrückens und im Umfeld von zwei Hüttenwerken am Stadtrand von Saarbrücken, wo das öffentliche Grün weitgehend ruiniert ist, registrierte Beckenkamp nicht nur eine Häufung von Lungen- und Bronchialkrebserkrankungen, auch bestimmte Blutkrebsformen waren in diesen Regionen auffallend stark verbreitet.

Zur Ausgabe
Artikel 79 / 90
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.