Zur Ausgabe
Artikel 60 / 69

Malbuch aus dem Computer

*
aus DER SPIEGEL 3/1985

Willkürlich hingeworfene Krakel, Tiere und Bäume - was wie von Kinderhand gezeichnet wirkt und als Malvorlage dienen soll, entpuppt sich als Machwerk aus dem Computer: als »Erstes Malbuch der Künstlichen Intelligenz«. Der Autor des ungewöhnlichen Bilder- und Malbuches, der amerikanische Künstler Harold Cohen, arbeitet seit 1968 mit Computern. Er war einer der ersten, der Programme für im Computer erzeugte Bilder entwickelte. Die Arbeit des Künstlers und Hochschullehrers Cohen ist Teil der Bemühungen, in Computern Formen menschlichen Denkens nachzuahmen. In seinem Malbuch mit 35 austrennbaren Malvorlagen erläutert Cohen seine ungewöhnlichen Techniken ("The First Artificial Intelligence Coloring Book«. William Kaufmann Inc., Los Altos, California; 19,95 Dollar).

Zur Ausgabe
Artikel 60 / 69
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.