31 Jahre mit fremdem Organ Spenderherz-Rekordhalter stirbt an Krebs

31 Jahre lang hat er mit einem fremden Herz gelebt, nun ist der Amerikaner Tony Huesman gestorben. Aber nicht das Herz war der Grund für seinen Tod - er erlag einer Hautkrebs-Erkrankung.


Washington - Trauriges Ende einer medizinischen Erfolgsgeschichte: Ein Amerikaner, der 31 Jahre lang mit einem Spenderherz gelebt und damit einen Weltrekord aufgestellt hat, ist an Hautkrebs gestorben. Tony Huesman aus Washington Township (US-Bundesstaat Ohio) wurde 51 Jahre alt, wie US-Medien berichteten.

Herztransplantation an der Uni-Klinik Freiburg: Spenderherz-Rekordhalter starb nach 31 Jahren
DDP

Herztransplantation an der Uni-Klinik Freiburg: Spenderherz-Rekordhalter starb nach 31 Jahren

Nach Angaben seiner Frau Carol litt der Herzpatient an einem Melanom, der bösartigsten Form von Hautkrebs. Huesman hatte das Spenderherz am 30. August 1978 erhalten und lebte damit länger als jeder andere Herzempfänger in der Geschichte der Medizin."Tony war so enttäuscht, als er erkannte, dass der Krebs ihm das Leben nehmen würde, nachdem er so lange mit dem Spenderherz gelebt hatte", sagte Carol Huesman der Zeitung "Dayton Daily".

Huesman, der bereits am Sonntag gestorben ist, hatte eine eigene Herzstiftung gegründet. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, die Öffentlichkeit darüber aufzuklären, wie man sein Herz gesund hält.

lub/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.