BGH-Beschluss Ärzte dürfen Geschenke von Pharmafirmen annehmen

Der Bundesgerichtshof hat entschieden: Kassenärzte machen sich nicht strafbar, wenn sie als Gegenleistung für das Verordnen eines Arzneimittels Präsente der Pharmaindustrie annehmen. Gesundheitsexperten sind entsetzt, die SPD fordert schärfere Gesetze.
Mediziner (Symbolbild): Kassenärzte machen sich nicht wegen Bestechlichkeit strafbar

Mediziner (Symbolbild): Kassenärzte machen sich nicht wegen Bestechlichkeit strafbar

Foto: Corbis
Mit Material von dpa/dapd
Mehr lesen über