Organversagen Chinese stirbt an Vogelgrippe H7N9

In China ist erneut ein Mensch an einer H7N9-Infektion gestorben. Die Vogelgrippe galt als eingedämmt, seit Wochen gab es keine neuen Infektionen. Die offizielle Zahl der Todesopfer steigt damit auf 45.
H7N9-Virus (Illustration): Im März wurde es erstmals nachgewiesen, bis heute infizierte es mindestens 135 Menschen

H7N9-Virus (Illustration): Im März wurde es erstmals nachgewiesen, bis heute infizierte es mindestens 135 Menschen

Foto: Corbis
nik/dpa