Hygiene-Experte über Mundschutz Wie reinigt man Corona-Masken?

Effektiven Virenschutz bieten Gesichtsmasken nur in sauberem Zustand. Infektiologe Peter Walger erklärt, was Sie tun müssen, um Ihre Maske von Erregern zu befreien.
Ein Interview von Janne Kieselbach
Stoffmasken beim Trocknen: "Als Material empfehlen sich idealerweise kochfeste Baumwollstoffe"

Stoffmasken beim Trocknen: "Als Material empfehlen sich idealerweise kochfeste Baumwollstoffe"

Foto: Sebastian Gollnow/ dpa

Deutschland hat sich in den vergangenen Tagen zunehmend maskiert. Wer in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist oder in Geschäften einkauft, muss mittlerweile in allen Bundesländern eine sogenannte Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Neben weiteren Schutzmaßnahmen wie regelmäßigem Händewaschen und Abstandhalten soll die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus auf diese Weise eingedämmt werden.

Viele Menschen haben sich eine Stoffmaske selbst genäht. Andere haben sich professionelle Masken gekauft, die eigentlich für den Einmalgebrauch in Kliniken und Heimen vorgesehen sind. Dazu zählen der Mund-Nasen-Schutz, auch OP-Maske genannt, und FFP-Atemschutzmasken, wobei letztere dem medizinischen Personal vorbehalten bleiben sollen. Doch egal welcher Maskentyp: Viele fragen sich, ob und wie sie die Masken mehrfach verwenden und dazwischen desinfizieren können.

Jüngst sorgte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) für Aufsehen, weil es ein von der Bundesregierung empfohlenes Verfahren für die Reinigung von OP- und FFP-Masken für untauglich erklärte: Die Bundesregierung hatte Ende März nahegelegt, eine Wiederaufbereitung sei mit Trockenhitze bei 70 Grad möglich. Reicht das Erhitzen der Masken also doch nicht aus, um alle Viren zu zerstören? Welche Verfahren sind für die Klinik und für zu Hause geeignet? Fragen an Peter Walger.

SPIEGEL: Herr Walger, viele Menschen sind von der Aussage des BfArM irritiert. Reicht das Erhitzen von Masken doch nicht aus, um sie zu desinfizieren?

Walger: Bei der BfArM-Initiative reden wir über FFP-Atemschutzmasken. Diese professionellen Masken gehören grundsätzlich nicht in den privaten Bereich, sondern sind Ärzten und Pflegekräften vorbehalten. Die einfachen Stoffmasken für den privaten Bereich reinigen Sie am besten in der Waschmaschine bei 60 Grad Celsius. Denn ab dieser Temperatur werden die Viren abgetötet. Das reicht völlig aus, um die Maske komplett virenfrei zu bekommen. Als Material für die Masken empfehlen sich idealerweise kochfeste Baumwollstoffe. Wer keine neuen Stoffe zur Hand hat, der kann zum Beispiel auch alte Bettlaken oder T-Shirts verwenden.

SPIEGEL: Immer wieder ist aber auch davon die Rede, man könne Stoffmasken im Backofen erhitzen. Das hat zum Beispiel der Virologe Christian Drosten in einem NDR-Podcast  angeregt. Gibt es also noch andere empfehlenswerte Verfahren?

Jetzt weiterlesen mit SPIEGEL+

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.

  • Einen Monat für 1,- € testen.

Einen Monat für 1,- €
Jetzt für 1,- € testen

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.