Corona-News am Montag Spanien plant Register für Impf-Verweigerer

Wer sich nicht gegen das Coronavirus impfen lässt, soll laut spanischem Gesundheitsminister behördlich registriert werden. Und: Russland korrigiert die Opferbilanz drastisch nach oben. Der Überblick am 28. Dezember.
Eine Injektion mit dem Corona-Wirkstoff wird in einem spanischen Pflegeheim verabreicht

Eine Injektion mit dem Corona-Wirkstoff wird in einem spanischen Pflegeheim verabreicht

Foto: ALBERT GEA / REUTERS
+++ Spanien will Register mit Impf-Verweigerern einführen +++
Der Inselstaat registrierte bisher 41.000 Infektions- und 191 Todesfälle. Die große Mehrheit der Fälle stammte erst aus den vergangenen drei Monaten

Der Inselstaat registrierte bisher 41.000 Infektions- und 191 Todesfälle. Die große Mehrheit der Fälle stammte erst aus den vergangenen drei Monaten

Foto: Eranga Jayawardena / dpa
Großer Andrang: Talstation der Patscherkofelbahn (Innsbruck) am zweiten Weihnachtsfeiertag

Großer Andrang: Talstation der Patscherkofelbahn (Innsbruck) am zweiten Weihnachtsfeiertag

Foto: kristen-images.com / Michael Kri / imago images/Michael Kristen
Nadja Tiller (M/Archivfoto)

Nadja Tiller (M/Archivfoto)

Foto: Z1008 Jens Kalaene/ dpa
Gesundheitsminister Jens Spahn

Gesundheitsminister Jens Spahn 

Foto: ANDREAS GORA/POOL/EPA-EFE/Shutterstock
Normalerweise strömen am Silvesterabend jedes Jahr Hunderttausende Menschen an den Hafen von Sydney, um das Feuerwerk über der ikonischen Harbour Bridge zu genießen

Normalerweise strömen am Silvesterabend jedes Jahr Hunderttausende Menschen an den Hafen von Sydney, um das Feuerwerk über der ikonischen Harbour Bridge zu genießen

Foto: Tracey Nearmy/ dpa
Bestatter in Schutzkleidung bereiten das Grab für eine an dem Coronavirus verstorbenen Person für die Beerdigung vor

Bestatter in Schutzkleidung bereiten das Grab für eine an dem Coronavirus verstorbenen Person für die Beerdigung vor

Foto: 

Shiraaz Mohamed / dpa

bah/bbr/cop/mjm/hba/Reuters/dpa/AFP