Kurt Stukenberg

Corona - die Woche Das Virus im Gepäck

Kurt Stukenberg
Von Kurt Stukenberg, stellvertretender Ressortleiter Wissenschaft

Das große Urlauber-Risiko, ein US-Präsident in Bedrängnis und die neuesten Forschungsergebnisse zum Coronavirus: Lesen Sie hier Ihren Wochenüberblick.

Timo Lenzen/ DER SPIEGEL

Liebe Leserin, lieber Leser,

Sie brauchen Ferien vom Coronavirus? Da kann ich Ihnen Dänemark uneingeschränkt empfehlen. Mein Urlaub dort in der vorletzten Woche glich einer Zeitreise in die alte Realität: Auch in Innenräumen trägt niemand Masken, in Supermärkten und Geschäften drängeln sich die Kunden, sogar die Streichelzoos haben geöffnet. Bei der Einreise beugte sich die tarnuniformierte Grenzbeamtin zwar tief ins Fahrerfenster, um die Ferienhausbuchung zu studieren, sah dabei vom Tragen einer Maske aber ganz selbstverständlich ab. Erst auf der Rückfahrt, am ersten deutschen Rasthof, wurden wir durch Menschen mit Stoff im Gesicht an die globale Viruskrise erinnert.

Angenehm, so ein Corona-Urlaub. Aber auch bedenklich. Meine Eindrücke aus Süddänemark sind zwar rein subjektiv, führen aber noch einmal vor Augen, dass nicht alle Länder so vergleichsweise vorsichtig mit der Gefahr umgehen wie Deutschland. Weil in den kommenden Wochen viele Menschen aus ihrem Sommerurlaub zurückkehren, könnte das auch hierzulande zum Problem werden.

Es gibt bereits Fälle von Urlaubern, die das Virus mit nach Hause gebracht haben. In Schleswig-Holstein etwa, wo die Schulferien früh begonnen haben. Neun Wochen lang hatte die Stadt Neumünster keine Neuinfektionen registriert, Ende vergangener Woche dann der erste neue Fall - ein Rückkehrer aus der Türkei. Drei weitere Infizierte kamen aus Polen. Inzwischen sind in der Stadt 51 Menschen in Quarantäne, Urlaubsheimkehrer oder Kontaktpersonen. Auch in Brandenburg und Baden-Württemberg gibt es ähnliche Fälle, wie meine KollegInnen Matthias Bartsch, Felix Bohr, Lukas Eberle, Jan Friedmann, Annette Großbongart und Cornelia Schmergal berichten .

Stefan Brockmann vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg vermutet eine hohe Dunkelziffer. "Wir wissen schlichtweg nicht, wie viele Infizierte einreisen." Dazu brauchte es umfassende Grenzkontrollen, aber die gibt es seit Juni nicht mehr. Am Flughafen Stuttgart hört man zwar Durchsagen, dass Rückreisende "die geltenden Einreise- und Quarantäneregeln in ihrem Zielbundesland" beachten sollen. Ob die Menschen sie einhalten, kontrolliert keiner.

"The Presidend - wie Corona den Populisten Donald Trump entzaubert" lautet der Titel des neuen SPIEGEL. Die Ausgabe erhalten Sie ab sofort digital und ab Samstag am Kiosk.

Podcast Cover
Podcast Cover
__proto_kicker__
__proto_headline__
Die USA jetzt doch mit Maske: Präsident Donald Trump hat diese Woche ein überraschendes Bekenntnis zur Mund-Nasen-Bedeckung abgegeben

Die USA jetzt doch mit Maske: Präsident Donald Trump hat diese Woche ein überraschendes Bekenntnis zur Mund-Nasen-Bedeckung abgegeben

Foto:

Anton Petrus/ Getty Images

Donald Trump und die Viruskrise

Coronakrise entzaubert den US-Präsidenten: Trumps letztes Gefecht 
Die Infektionszahlen explodieren, die Wirtschaft bricht ein: Für seine Wiederwahl braucht US-Präsident Trump ein Wunder. Und er hat offenbar schon eine Idee. Lesen Sie hier die SPIEGEL-Titelstory.

US-Präsident Trump zur Coronakrise: "Es wird wahrscheinlich schlimmer, bevor es besser wird"
Im US-Präsidentschaftswahlkampf wurde die Coronakrise zunehmend politisiert. Nun schlägt Donald Trump einen anderen Ton an und forderte die Menschen auf, Schutzmasken zu nutzen.

"Ich benutze sie gern, kein Problem": Trump trägt seine Maske - in der Tasche
Maske tragen gilt plötzlich als patriotisch - diesen Sinneswandel kann nur Donald Trump vertreten, ohne eine Miene zu verziehen. Monatelang hatte er das Gegenteil proklamiert. Und auch jetzt sitzt die Maske noch locker.

EU-Gipfel und Corona-Hilfen

EU-Corona-Gipfel: Hauptsache ein Deal
Mehr als 90 Stunden haben die EU-Staats- und Regierungschefs verhandelt, dann einigten sie sich über Wiederaufbaufonds und Mehrjahresbudget. Doch die Zugeständnisse an die "Sparsamen Vier" und Viktor Orbán sind groß.

Ökonomen zu EU-Gipfel: "Historischer Paradigmenwechsel"
Den EU-Staaten ist aus Sicht führender Ökonomen ein Kompromiss von historischer Tragweite geglückt. Die wichtigsten Reaktionen im Überblick.

Gipfelpaket: Europaparlament legt sich mit EU-Staaten an
Die EU-Staaten haben sich auf Haushalt und Corona-Hilfspaket geeinigt, doch die Sache ist noch nicht ausgestanden: Das Europaparlament fordert umfangreiche Nachbesserungen - und droht mit seinem Veto.

Covid-19 in weltweiten Zahlen

  • Bestätigte Fälle: 15.537.513

  • Todesfälle: 634.069

  • Von der Krankheit genesen: 8.882.923

  • Deutschland: 204.183 bestätigte Erkrankte, 189.661 Genesene (geschätzt), 9111 Todesfälle

Quellen: CSSE / Johns-Hopkins-Universität , Stand: 24. Juli 2020, 14:29 Uhr; Robert Koch-Institut, Stand: 24. Juli 2020, 8:40 Uhr

Neues aus der Forschung

Corona-Hotspot Luxemburg: "Wir haben unterschätzt, wie Infizierte ohne Beschwerden das Virus weitergeben"
In Luxemburg gibt es so viele Coronafälle pro Einwohner wie sonst nirgends in Europa. Rudi Balling, der Pandemie-Experte des Landes, erklärt, was das für angrenzende Länder wie Deutschland bedeutet.

Großveranstaltungen in der Coronakrise: Die schwierige Rückkehr ins Stadion
Mit Massentests will DFB-Präsident Fritz Keller den Fans die Rückkehr ins Fußballstadion ermöglichen. Wer 48 Stunden vor Anpfiff einen Abstrich mache, könne live dabei sein. Ist das sicher?

Kampf gegen Covid-19: Britischer Corona-Impfstoff liefert vielversprechende Ergebnisse
Ein Impfstoffkandidat aus Großbritannien zeigt in ersten Studien eine gute Immunantwort. Doch es sind noch weitere Tests nötig.

Mögliche Corona-Langzeitschäden: Covid-19 kann Psychosen auslösen
Eine Covid-19-Infektion befällt fast den gesamten Körper - und die Psyche. Forscher haben beobachtet, dass einige Patienten unter Halluzinationen und Wahrnehmungsstörungen litten.

Was sonst noch wichtig war

Medienbericht: Corona-Warn-App funktionierte bei vielen Android-Nutzern nicht richtig
Die Corona-Warn-App lief womöglich über Wochen nicht auf allen Handys wunschgemäß - laut "Bild" könnten Millionen Nutzer betroffen sein. Das Gesundheitsministerium sagt, die App habe "zu jeder Zeit" funktioniert.

US-Wirtschaft in der Coronakrise: Europa macht es besser
Die US-Wirtschaft gilt als die dynamischste der Welt. Doch die Zweifel wachsen, dass sie sich von der Coronakrise schnell erholen wird. Analysten stellen fest: Europa hat die besseren Rezepte - und vor allem Deutschland.

Cyberkriminalität: USA klagen chinesische Hacker wegen Angriffen auf Corona-Impfstoff-Entwickler an
Die zwei Hacker hätten Geschäftsgeheimnisse im Wert von Hunderten Millionen Dollar gestohlen - und zuletzt Unternehmen ins Visier genommen, die an Corona-Impfstoffen und Behandlungsmethoden arbeiteten.

Mit Erkältung in die Kita: Einige Bundesländer erlauben Betreuung verschnupfter Kinder wieder
Kitas dürfen wegen Corona meist keine Kinder mit laufender Nase betreuen. Eltern graut deshalb schon vor dem Herbst. Doch einige Bundesländer bessern nun nach - oder lassen die Kitas entscheiden.

Lesestoff für das Wochenende

Corona-Gefahr zum Ferienende: Das tödliche Urlaubsmitbringsel 
Die Zahl der Infektionen steigt wieder - Reiserückkehrer bringen das Virus zurück nach Deutschland. Kontrollen gibt es kaum, Tests an Flughäfen kommen zu spät.

Kinderarzt warnt vor Praxisüberlastungen im Herbst: "Unser System wird zusammenbrechen" 
Der Kinderarzt Klaus Rodens rechnet damit, dass die Covid-19-Verdachtsfälle demnächst wieder stark ansteigen werden. Tests für alle seien nicht machbar. Was schlägt er vor?

Ein schönes Wochenende wünscht

Ihr Kurt Stukenberg

Was Sie über das Virus wissen müssen

Alle Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Coronavirus haben wir hier für Sie zusammengestellt. Weitere aktuelle Entwicklungen finden Sie auf SPIEGEL.de.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.

Abonnieren bei

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.