+++ News-Update +++ Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus am Donnerstag

Die Republikaner in den USA wollen das enorme Kreditprogramm aufstocken, doch die Demokraten blockieren. Papst Franziskus begeht Karfreitag ohne Pilger. Und Frankreich verlängert die Ausgangssperren. Die News im Überblick.
Der republikanische Minderheitsführer im US-Repräsentantenhaus, Kevin McCarthy, neben Präsident Donald Trump am Rednerpult

Der republikanische Minderheitsführer im US-Repräsentantenhaus, Kevin McCarthy, neben Präsident Donald Trump am Rednerpult

Foto: Yuri Gripas/POOL/EPA-EFE/Shutterstock
Papst Franziskus allein auf dem Petersplatz

Papst Franziskus allein auf dem Petersplatz

Foto: Yara Nardi/ dpa
Ein Händler an seinem Verkaufsstand in Ugandas Hauptstadt Kampala

Ein Händler an seinem Verkaufsstand in Ugandas Hauptstadt Kampala

Foto: BADRU KATUMBA/ AFP
Margarethe Vestager: "Wir arbeiten weiter mit den Mitgliedsstaaten daran, dass die europäische Wirtschaft den Sturm aushält und danach stärker zurückkommt."

Margarethe Vestager: "Wir arbeiten weiter mit den Mitgliedsstaaten daran, dass die europäische Wirtschaft den Sturm aushält und danach stärker zurückkommt."

Foto: Patrick Seeger/ picture alliance/dpa
Alle Artikel zum Coronavirus Pfeil nach rechts
Icon: Spiegel
"Es geht ihm besser, er hat sich aufgesetzt"

"Es geht ihm besser, er hat sich aufgesetzt"

Foto: Daniel Leal-Olivas / AFP
Armenviertel in Rio: Ausbreitung könnte hier schneller gehen

Armenviertel in Rio: Ausbreitung könnte hier schneller gehen

Foto: MAURO PIMENTEL/ AFP
Voller Wagen, leere Regale: Ende Februar kam es zu den meisten Einkäufen auf Vorrat

Voller Wagen, leere Regale: Ende Februar kam es zu den meisten Einkäufen auf Vorrat

Foto: Tom Weller/ DPA
Pommes (Symbolbild): Zu viele Kartoffeln, zu wenige Abnehmer

Pommes (Symbolbild): Zu viele Kartoffeln, zu wenige Abnehmer

Foto: Roberto Pfeil/ AP
Icon: Spiegel
U2-Sänger Bono: Geld soll für medizinisches Gerät ausgegeben werden

U2-Sänger Bono: Geld soll für medizinisches Gerät ausgegeben werden

Foto: SPENCER PLATT/ AFP
Giuseppe Conte (am 25. März): "Ich hoffe wir kommen jetzt wieder aus der Krise"

Giuseppe Conte (am 25. März): "Ich hoffe wir kommen jetzt wieder aus der Krise"

Foto: REMO CASILLI/ REUTERS
Alle Artikel zum Coronavirus Pfeil nach rechts
Icon: Spiegel
jok/apr/ngo/brt/vks/fek/dpa/AFP/Reuters
Mehr lesen über
Verwandte Artikel